In dieser Rubrik möchten wir Ihnen einige unserer Schützlinge vorstellen, die ein neues Zuhause suchen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis dafür, dass wir nicht sämtliche vermittelbaren Hunde veröffentlichen.

 

Aufgepasst Seniorenfreunde,

 jetzt bin ich, der Bobby, dran mit meiner Präsentation. Ich zähle mit meinen 15 Jahren hier zu den Senioren und man sagt mir nach, dass ich sehr liebebedürftig bin. Das ist natürlich glatt untertrieben. Anfänglich bin ich zwar sehr zurückhaltend, muss quasi erst einmal die Lage sondieren, aber wenn ich Vertrauen gefasst habe, bin ich anhänglich wie eine mittelgroße Klette, hihi. Ich suche ein ruhiges Zuhause bei lieben Leuten, wobei größere Kinder und andere Hunde auch ok für mich wären.

 

Liebe Seniorenfreunde,

Dieser rüstige, mittelgroße Mischlingshund hört auf den Namen Willy und ist erst 14 Jahre alt. Willy wurde aus familiären Gründen ins Tierheim gegeben und wünscht sich nun ein ruhiges Zuhause bei lieben Leuten. Willy ist kastriert und stubenrein, er ist sehr freundlich zu großen und kleinen Zweibeinern und versteht sich blendend mit Hundemädels.

 

 

Liebe Freunde,

Diese beiden Senioren hören auf die Namen Thor (Dackel-Spitz-Mix, braun) und Nero (DSH-Mix, schwarz), kommen aus gutem Hause und sind beide etwa 10 Jahre alt. Leider mussten sie wegen gesundheitlicher Gründe des Halters ins Tierheim abgegeben werden. Die Beiden sind zusammen aufgewachsen und werden auch nur zusammen vermittelt. Sie sind im Wesentlichen sehr freundlich, wenn auch altersbedingt natürlich ruhebedürftig, sind an die Wohnung gewöhnt und selbstverständlich stubenrein. Gerne wünschen sie sich eine ruhige Familie mit viel Zeit und Zuneigung für diese beiden verschmusten Hunde.

 

 

 

 

Liebe Freunde,

hier könnt ihr unsere hübsche Suse, eine etwa 4 jährige Australian Shepherd-Mischlingshündin, bewundern. Suse ist leider kein einfacher Hund und ist damit für Hundeanfänger nicht geeignet.

 Hallo allerseits!

Wisst Ihr eigentlich, wie anstrengend so ein Fotoshooting ist? Da gibt es so viele Ecken wo man hin möchte, um mal zu schnuppern oder einer Katze hinterher zu rennen, und dann erwarten die Tierheimer doch allen Ernstes, dass man brav vor der Kamera posiert,